Heiraten auf Ibiza

Wer es auf seiner Hochzeit so richtig krachen lassen möchte, der ist auf der spanischen Insel Ibiza genau richtig. Traumhafte Sandstrände, wundervoll romantische Buchten und für jeden der auf wilde Partynächte steht genau das richtige.

Ibiza gehört genau wie Mallorca, zu den Balearen und liegt im Mittelmeer. Die Insel ist bekannt für ihr mildes Klima. Sie ist nicht nur die wärmste aller Baleareninseln sondern auch wegen ihres Klimas ganzjährig bereisbar.

Wer also eine Zeremonie unter freiem Himmel begehrt und die Hochzeit anschließend mit Freunden und der Familie zu einer unvergesslichen Nacht machen möchte, sollte sich definitiv für diese Insel entscheiden.

 

Die Trauung

Auf der Insel kann man sich unterschiedlich das Ja-Wort geben. Wir haben euch hier die rechtliche, kirchliche und freie Trauung kurz aufgezählt:

Die Rechtliche Trauung auf Ibiza

Ihr möchtet euch auf Ibiza das Ja-Wort geben? Und dies soll im besten Fall auch in eurer Heimat anerkannt werden? Damit dies klappt, muss einer der beiden Partner seit mindestens zwei Jahren einen Wohnsitz auf Ibiza haben. Da dies wohl nur in den wenigsten Fällen so ist, empfiehlt es sich die standesamtliche Hochzeit in der Heimat zu feiern und anschließend groß auf Ibiza auf den Putz zu hauen.

Hochzeit auf Ibiza
Heiraten auf Ibiza

Die Kirchliche Trauung auf Ibiza

Ob katholisch oder evangelisch. Die Trauung in einer Kirche ist für beide möglich. Schaut euch um und sucht euch eine der wunderschönen und zahlreichen Kirchen aus. Bedenkt jedoch, dass es hier eine etwas längere Vorlaufzeit gibt.

Die Freie Trauung auf Ibiza

Eine Freie Trauung ist ebenfalls möglich und für die Paare perfekt, die gerne eine unabhängige und individuelle Zeremonie wünschen. Am einfachsten ist es, wenn ihr einen Hochzeitsplaner engagiert.  Dieser hilft euch nicht nur bei der Organisation derHochzeit, sondern auch beim Finden des/der perfekten Trauredner/in. Ihr habt Glück. Wir haben erst kürzlich ein Interview mit der lieben Conni Köpp über eine Hochzeit auf Ibiza geführt. Conni ist Wohnkosmetikerin, Buchautorin und Kolumnistin und das Wichtigste für uns: Sie ist Freie Traurednerin.

Hochzeit auf Ibiza

Interview mit Traurednerin Conni Köpp

 

Hallo Conni, vielen Dank für deine Zeit und dieses Interview. Wir haben im Vorfeld schon einiges über deine Talente erfahren. Das ist wirklich faszinierend.

Danke Thomas, ja ich bin wirklich sehr vielseitig aufgestellt. Meine Leidenschaft für Hochzeiten habe ich vor ungefähr 6 Jahren entdeckt, und ich liebe es.

Was ist denn für dich das Besondere an der Tätigkeit als Hochzeitsrednerin? Welchen Part magst du besonders gern?

Da spreche ich nicht nur für mich, sondern auch für meine Lieblingskolleginnen: Reden. Schreiben. Reden schreiben. Berühren, bewegen, beseelen und erinnern. Die Tatsache, dass ich ständig mit glücklichen und aufgeregten Paaren zu tun habe, macht es so leicht, dieser – nicht zu unterschätzenden Arbeit – nachzugehen. Was mich unglaublich glücklich macht, sind die vielen Paare, die mich finden und die ich durch meine Arbeit anziehe. Nicht nur einen besonderen Weg zu gehen, sondern sie auch von meinem etwas unkonventionelleren Konzept zu überzeugen.

Sich gegenseitig einen großen Strauß Vertrauen zu überreichen, macht es obendrein besonders. Als neugierig Fremde sich erstmals zu begegnen, dann Verbündete zu werden, mich in intimste Geschichten einzuweihen und nach erfolgreicher Trauung freundschaftlich auseinander zu gehen, das geht ans Herz. Das schafft Erinnerungen für die Ewigkeit. Ich habe den Anspruch, dass meine Paare Kraft aus dem Akt der Zeremonie ziehen, sollte die nächste graue Wolke durch ihren Alltagshimmel ziehen.

Und wenn du mich jetzt fragst, was Besonders ist? Einfach alles! Doch gleich zu Beginn der Augenblick, in dem sich alle erheben, weil die Braut erscheint, dem Bräutigam neben den Trauzeugen fast die Brust aus dem Korb springt und die Musik ertönt – das ist ergreifend bis ins Mark. Jahr für Jahr, Woche um Woche. Jede Braut ist die schönste und jede Trauung einmalig! 

Da kann ich dir wirklich nur zustimmen. Da ich ja selbst Trauredner bin weiß ich wie sich das anfühlt. Du sagtest, dass deine Angebote auch über Deutschland hinaus gehen – Magst du von einer Trauung auf IBIZA berichten? 

Was waren die Beweggründe deines Paares, auf Ibiza zu heiraten?

Es ist der Spirit IHRER Insel. Die Leichtigkeit. Die Kulisse. Der Duft der Luft, des Sandes und des Wassers. Vor allem aber die Erinnerungen, die bei jedem Besuch immer wieder aufblühen. Wenn man sich mit einer Insel so verbunden fühlt, dann ist es für das Paar der Ort zum Heiraten. 

Welche Unterschiede ergeben sich denn für dich bei der Vorbereitung auf eine Trauung im Ausland?

Für mich lediglich die längere Planung: Unterbringung und Versorgung meiner Töchter. Das Schöne: ich durfte einmal sogar 2 von 3 Tagen mitfeiern, was eine enorme Verbundenheit bereits auch zu den Gästen schuf. Das Verrückte: der Bräutigam war mein Schulschwarm aus der 5. Klasse. 

Wo fand denn die Trauung auf Ibiza statt?

In Playa d’en Bossa, im Nassau Beach-Club. Ein wirklich tolles Ambiente. 

Was würdest du denn sagen, ist das Besondere, das Reizvolle an dieser Insel?

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll: ‘La isla blanca’: Magie, Zauber, Spiritualität, Hippy-Kosmos, Buddhismus-Zentrum, geheime Strände, der Charme der unterschiedlichen Kulturen (ibizenkische sowie traditionelle). Und natürlich das Wetter. Immer wieder traumhaft schön. 

Wer hat die Hochzeit organisiert?

Mein Paar hatte bereits einige tolle Kontakte, konnte aber weiter auch auf die Empfehlungen des Clubbesitzers setzen. Viel wurde von Hamburg aus geplant.

Wie lief die Traurede denn genau ab, magst du uns einen kleinen Einblick geben?

Ich habe zu Beginn meiner Rede auf den besonderen Ort hingewiesen, an dem wir zusammenkamen. Ich habe mich umgeblickt und auf das wunderschöne Meer gezeigt, dabei Sand durch meine Finger laufen lassen. Zur kleinen Auflockerung habe ich noch gefragt, ob sich auch alle gut eingecremt haben (besonders die Männer mit Glatze :), da man bei der Sonne wirklich sehr schnell einen Sonnenbrand bekommt.  

Wie sieht es mit Ritualen aus. Gibt es auf Ibiza spezielle Rituale oder Hochzeits-traditionen?

Ja gibt es. Einige wünschen sich die ‘tanzenden Kastagnetten’ zur Untermalung. Wir hatten neben einem kleinen Feuerspektakel einen Saxofon-Spieler und ‘chillout Ibiza’-Musik. Alle Gäste bekamen als Geschenk eine wunderschöne Kette fürs Handgelenk (die Damen in Weiß, die Herren in schwarz) – wir liefen barfuß durch den Sand. Es war ein Fest!

 

Liebe Conni, vielen Dank für den Einblick in eine so wundervolle Trauung und in deinen Berufsalltag.

Heiraten auf Ibiza

Haben wir nicht noch etwas vergessen? Ach ja, die Flitterwochen!

Wer sich jetzt gern noch in die europäische “Karibik” träumen möchte sollte die Flitterwoche auf der Nachbarinsel Formentera verbringen. Auch Ibizas kleine Schwester genannt. Mit ihren weißen Sandstränden und dem glasklaren Wasser lädt die Insel zur entspannten Zweisamkeit ein. Auf die Insel kommt ihr ganz einfach mit der Fähre von Ibiza aus. Verbringt hier die Zeit in einem kleinen Boutique Hotel, leiht euch ein Rad aus und erkundet die Insel. Euch erwarten Wandertouren, Tauchabenteuer, Entspannung am Strand uvm.

Haben wir euer Herz ein wenig höherschlagen lassen? Wir hoffe es doch. Falls ihr euch dafür entscheidet auf Ibiza (oder vielleicht doch ganz woanders? 😉 ) zu heiraten und eine Traurednerin sucht, können wir euch Conni nur ans Herz legen.

Wir können euch nicht versprechen, dass Conni euch verraten wird, was die “tanzenden Kastagnetten” sind. Was wir euch aber versprechen ist, das sie euch euch eine wundervolle, einmalige und unvergessliche Trauung bieten wird. 😉

Und nun einfach auf einen der nächsten Button drücken, und schon steht ihr mit Conni in Kontakt. Einfacher geht es nicht. 😉

Heiraten auf Ibiza