Brautkleid auf Reisen

Eine der größten Herausforderungen und auch Besorgnisse bei einer Hochzeit im Ausland, ist der Transport des Brautkleides. Und so erreichte uns vor einigen Wochen auch die folgende Nachricht:

Hallo liebes “Heiraten-im-Ausland-Team”! Ich werde bald in Namibia heiraten, aber mein Kleid hängt noch immer in Deutschland. Ich werde mit Lufthansa fliegen.  Wisst ihr, ob ich das Brautkleid als Handgepäck mitnehmen kann oder ob ich Sondergepäck aufgeben muss? Lufthansa antwortet mir nicht und die vom Reisebüro wissen es leider auch nicht. Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps für mich?
Kerstin

Unbedingt die Fluggesellschaft vorab anrufen

Leider gibt es keinen einheitlichen Prozess, für den Transport eures Brautkleides. Es hängt alles stark von der Einzelsituation, der Fluggesellschaft, den Flugzeugtyp, Reiseklasse, Reiseziel, usw. ab. Daher ist der erste Schritt der Anruf bei der Fluggesellschaft.

Brautkleid im Handgepäck

Die erste Option ist natürlich sein Brautkleid sicher bei sich zu tragen. Am einfachsten funktioniert das, wenn man das Hochzeitskleid als Handgepäck mitnehmen kann. Ihr solltet euch über die Voraussetzungen bei eurer jeweiligen Fluggesellschaft erkundigen. Manche Gesellschaften sind etwas kulanter und andere etwas strenger, was die Maße und das Gewicht des Handgepäcks anbelangt.

Sprecht am Besten direkt schon bei Check-In euer Brautkleid an. Hier wird entschieden, ob euer Kleidersack als Handgepäck durchgeht oder nicht.

Wenn ihr diese Hürde genommen habt, solltet ihr euch gleich zum Boarding Gate begeben und dort das Personal ansprechen. Wenn ihr Glück habt und ihr gut gelaunte und hilfsbereite Mitarbeiter vorfindet, könnt ihr euer Kleid vielleicht schon direkt abgeben. Die Flugbegleiter nehmen euren Kleidersack dann bereits mit ins Flugzeug und verstauen das Kleid in der Garderobe der Business oder First Class (je nach Verfügbarkeit).

Kleiner Tipp unter dem Motto “Bestechung für Anfänger”: Stewards und Stewardessen lieben kleine Aufmerksamkeiten in Schokoladenform! 😉

(Diesen Tipp haben wir übrigens aus sicherer Quelle, von der lieben Delia von Delia-Wings. Wenn sie es nicht weiß, dann niemand 😉 )

Sollte die Garderoben-Möglichkeit für euch nicht vorhanden sein, sei es dass es in eurem Flugzeug keine gibt, oder weil diese bereits voll sind, dann müsst ihr euer Brautkleid im Handgepäckfach über euren Sitzen verstauen. Idealerweise legt ihr euren Kleidersack mit dem Kleid dann lang über die anderen Gepäckstücke.

Sollte euer Kleid allerdings zu groß dafür sein oder sollten euch die Flugbegleiter dazu auffordern, müsst ihr euer Kleid einrollen. Achtet hierbei darauf , dass ihr das Rollen vom Bügel her anfangt und nicht zu fest wickelt. Dies ist natürlich nicht ganz optimal und nur die Notlösung, wenn es  nicht anders mehr geht.

Nachdem der Flieger in der Luft ist, könnt ihr euch auch umschauen ob es noch freie, ungebuchte Sitzplätze gibt. Falls dem so ist, könnt ihr eine Stewardess fragen, ob ihr euer Kleid nicht dort ausbreiten könnt, damit es keine bleibenden Knicke bekommt.

Brautkleid im Koffer

Ihr könnt euer Brautkleid auch in einem eigenen Koffer verpacken und seperat aufgeben. Hier solltet ihr allerding erstens darauf achten, zwischen Ankunft und Hochzeitstag mindestens 1 Woche Zeit zu haben, falls euer Koffer doch mal am falschen Flughafen landen sollte. Das kommt selten, aber doch immer wieder vor. So habt ihr dann genügend Zeit, bis der Koffer samt eures Kleides wieder bei euch ist. Trotzdem sollte auch erwähnt werden, dass es selten, aber doch ab und zu vorkommt, dass der Koffer ganz abhanden kommt. Daher bleibt bei dieser Variante ein kleines Restrisiko.

Zweitens achtet darauf, dass ihr euer Kleid vorsichtig und ordnungsgemäß packt. Je nach Kleidvariante ist das gar nicht so einfach. Ihr könnt aber auch in eurem Brautmodengeschäft um Hilfe bitten. Die Mitarbeiter dort sind Profis und kennen sich mit dem Verpacken von Brautkleidern aus. Die helfen euch sicher gerne, euer Kleid ordentlich im Koffer zu verstauen, damit auch nichts geschieht.

Tipp: Habt ihr euch bereits für die Handgepäcksvariante entschieden, nehmt trotzdem zum Flughafen einen leeren Koffer für den Notfall mit. Sollte euer Kleidersack unvorhergesehen doch nicht den Handgepäcksverordnungen der Fluggesellschaft entsprechen, könnt ihr immer noch spontan umdisponieren und das Kleid in den leeren Koffer packen und diesen gegen eine in der  Regel kleine Extragebühr aufgeben.

 Vorab-Versand des Hochzeitskleides

Wenn ihr an eurer Hochzeitsdestination jemanden kennt, ist es für euch vielleicht eine Möglichkeit, euer Brautkleid vorab auf die Reise zu schicken. Fragt euren Hochzeitsplaner vor Ort. Mit etwas Glück erklärt dieser sich bereit, das Kleid in Empfang zu nehmen und für euch bis zur Hochzeit zu verwahren.

Besorgt euch für den Versand einen stabilen Karton und verpackt das Kleid sorgfältig und ordentlich. Auch hier empfehle ich die Unterstützung eures Brautmodengeschäftes.

Wählt für den Versand unbedingt die versicherte Expressversion mit Nachverfolgungsnummer.

Extra Sitz für das Brautkleid

Wer wirklich absolut auf Nummer sicher gehen möchte, kann für sein Kleid ganz einfach einen eigenen Sitz im Flugzeug buchen. Zugegeben: Das ist sicherlich eine kostspielige Variante, insbesondere auf Langstrecke, aber auf Kurzstrecke, innerhalb Europas kann sich das hier und da schonmal anbieten. Dies ist wohl die teuerste, aber eben auch die sicherste Variante.

Lass dir dein Traumkleid vor Ort maßanfertigen

Falls du vor Ort ausreichend Zeit hast, kannst du dir (je nach Land) dein Kleid auch direkt schneidern lassen. Das ist eine tolle Möglichkeit, ein vollkommen individuelles, teilweise erheblich günstigeres Kleid in großartiger Qualität zu bekommen. Und ihr erspart euch den ganzen Aufwand mit dem Transport. In Thailand, der Türkei, aber auch in vielen anderen Ländern gibt es da fantastische Möglichkeiten. Fragt doch einfach mal euren Hochzeitsplaner.

Hier z.B. ist das Feedback eines meiner Paare, das sich ihr Hochzeitsoutfit hat vor Ort schneidern lassen.

Brautkleid

Erinnert ihr euch noch an Lisa? Unsere Braut, die in Thailand am Wasserfall geheiratet hat? Lisa stand damals ebenso vor der Herausforderung, ihr wirklich wunderschönes und üppiges Brautkleid zu transportieren. Wir haben Lisa gefragt, ob sie nicht noch ein paar grundlegende Tipps für zukünftige Bräute hat, die ihr Brautkleid transportieren möchten / müssen.

Das hat Lisa geantwortet:

Also ich habe gelernt das man wirklich ein stabilen Kleidersack braucht und ein stabilen Bügel. Wir haben für die Rückreise noch eine Art Schlaufe gebaut um das Kleid besser tragen zu können und nicht nur am Bügel halten zu müssen. Also evtl bei einem Kleidersack evtl schauen ob er eine stabile Trageschlaufe hat.
Ich habe auch die Airlines vorab angerufen und Bescheid gegeben das ich mit einem Brautkleid reise. Bei Emirates und auch Thai Airways wurde mir das auch nochmal fix per Mail bestätigt. Leider war es bei einem Flug so das Sie nicht wussten wohin damit und dann haben Sie es oben in diese Fächer getan… Darüber war ich jetzt nicht sooo glücklich… Daher bin ich beim nächsten Flug kurz vor dem Boarding vorne zum Schalter gegangen und die Mitarbeiter haben es direkt mit ins Flugzeug genommen und verstaut. Und beim Aussteigen hatten sie es gleich vorne und haben mir das Kleid zurückgegeben. Einfach Sitznummer und Name angeben und schon klappte es wunderbar.
Oh, und was ich empfehlen würde ist ein kleines Duftsäckchen mit in den Kleidersack zu packen. Außerdem solltet ihr für alle Fälle etwas Rei in der Tube und ein kleines Nähset mitnehmen.
Lisa

Zu guter Letzt…

Ihr habt es endlich geschafft. Ihr seid wohlbehalten samt Hochzeitskleid in eurem Hotel angekommen. Auch wenn ihr nach der langen Reise und em Stress nun müde seid: wartet nicht, sondern packt euer Kleid sofort aus und hängt es auf einem Bügel auf. So kann sich das Kleid “aushängen” und kleinere Knitter verschwinden alsbald. Idealerweise besorgt ihr euch außerdem eine kräftige Dampfbürste, die ihr von zuhause mitnehmt. So bekommt ihr euer Kleid in windeseile wieder “hochzeitstauglich”. Häufig bieten auch die Hotels einen Dampf und Reinigungsservice an.

Hochzeit in Thailand

Wie gefallen euch unsere Tipps? Fühlt ihr euch nun gewappnet für die große, aufregende Reise mit Brautkleid? Habt ihr vielleicht noch weitere Tipps für uns und all die anderen Brautpaare? Wir freuen uns auf eure Kommentare.